Skip to main content

Wie man seine Individualität kultiviert

Tipps, um dich daran zu erinnern, dass du selbst den Unterschied in deinem Leben ausmachen kannst.

Es gibt niemanden auf dieser Erde wie mich. Laut Wikipedia ist Individualität oder Selbstheit der Zustand oder die Qualität, ein Individuum zu sein; eine Person, die von anderen Personen getrennt ist und ihre eigenen Bedürfnisse oder Ziele besitzt. Es bedeutet, selbst ausdrucksvoll und unabhängig zu sein. Klingt ziemlich einfach, nicht wahr? Der Weg zur Wahren Liebe ist durch Selbstliebe

Und dennoch kann es eine kleine Aufgabe sein, ein Individuum in einer Gesellschaft zu sein, die Verehrung und Konformität anzubeten scheint. Sei es auf eigenen Füßen stehend, wenn du mit Gruppenzwang konfrontiert wirst, oder du hast die Fähigkeit zu wissen, dass du anders bist und in dieser Vorstellung aufblühst. Wie sieht das für Sie aus? Hier ein paar Tipps, an die du dich erinnern solltest:

1. Feiere, was dich zu einem Individuum macht. Finde deinen Mojo durch Mode und experimentiere, bis du dich kraftvoll fühlst. Erfahren Sie, welche Stiltrends Ihre besten Funktionen hervorheben, und konzentrieren Sie sich dabei auf das, wovon Sie sich bewusst sind. Strebe deine Lieblingsfarbe oder -muster, aber bitte geh nicht über Bord! Denken Sie daran, Sie wollen glänzen, nicht überwältigen! Liebst du dich selbst?

2. Finde heraus, woran du glaubst und setze dich dafür ein. Mit all dem Stress und Chaos in dieser Welt hilft es zu wissen, wo dein moralischer Kompass liegt. Einige Dinge, auf die du eingehen kannst, und einige Dinge, die du nicht tun kannst. Finde heraus, was das für dich ist, oder du wirst niemals die Lektionen lernen, die du lernen sollst.

3. Gehe Risiken ein und du lernst vielleicht etwas. Auf der sicheren Seite der Straße zu bleiben ist etwas dass wir als Kind lernen, aber während wir wachsen und uns im Leben weiterentwickeln, stellen wir fest, dass einige unserer größten Errungenschaften als ein Ereignis oder ein Gedanke begannen, der uns Angst machte. Wenn Sie es wollen, werden Sie es tun, egal wie viel Zeit oder Energie es kostet.

4. Vergessen Sie nicht, sich zu erinnern, was Sie brauchen. Ihre Bedürfnisse über die Grundlagen hinaus ( Essen, Kleidung, Obdach), macht dich nicht zu hohen Unterhalt. Sei in Kontakt mit dem, was dich fokussiert und positiv hält und was deine Auslöser für Negativität und Chaos sind. Stelle dir die schwierigen und schmerzhaften Fragen und lerne von ihnen. Sei mutig und du wirst stärker dafür sein. Wenn Sie Hilfe brauchen, wenden Sie sich an Ihre Familie, Freunde oder, wenn nötig, an einen Profi. Wissen ist wirklich Macht.


  • 1
  • 2
  • 3
  • nächstes
  • letztes